Feedback

Ein paar Stunden in Kevelaer.

Stop Over Programme

Entdeckertouren für Einzelgäste

Sie sind auf der Durchreise und haben ein paar Stunden Zeit? Oder Sie sehnen sich nach einer kleinen Auszeit vom Alltag? ZEIT … ist oft das, was fehlt. Oder auch das, was wir uns nicht gönnen? Doch es reichen oft schon nur einige Stunden, um Kraft zu tanken, die Reserven aufzufüllen. Sich selbst entdecken oder die Landschaft. Kräfte tanken oder Kräfte messen. Kunst genießen oder doch lieber ein leckeres Essen? Da haben wir etwas für Sie! GENIESSERZEIT!

Alle Vorschläge dienen als „Geschmackmacher“ und können selbst und individuell zusammengestellt und gebucht werden. Wie wär’s?

4 Stunden in Kevelaer: Krafttanken am Kapellenplatz

Das Pilgeramt in der Marienbasilika findet in der Pilgerzeit täglich um 10.00 Uhr statt und stimmt Sie ein auf einen besonders emotionalen Besuch. Lauschen Sie den Klängen der großen Seifert-Orgel und genießen Sie im Anschluss die besondere Atmosphäre des Kapellenplatzes. Seien Sie ganz bei sich, entzünden Sie an einem der vielen Kerzenstände eine Kerze – als Zeichen des Dankes, der Hoffnung oder des Trostes. Oder einfach für sich selbst, für eine gute Zukunft. Flanieren Sie durch die Innenstadt mit ihren mehr als 200 denkmalgeschützten Häusern und den zahlreichen inhabergeführten Geschäften. Die Restaurants und Cafés in der Innenstadt haben für jeden Geschmack die richtige Mahlzeit. Im Anschluss bietet sich ein Besuch des Niederrheinischen Museums mit seinen zahlreichen Sonderausstellungen an. Ich-Zeit pur!

4 Stunden in Kevelaer: Gesundheit und (mehr) Meer

Der Solegarten St. Jakob wartet auf Sie! Das Gradierwerk in Muschelform fesselt schon durch seinen besonderen Anblick. Doch es kommt noch besser: Einmal auf einer der zahlreichen Bänke oder Liegen Platz genommen, fühlen sie sich bald durch das Einatmen der solehaltigen Verdunstungen wie am Meer. Ihre Lunge dankt es Ihnen! Ausdauer, Geschicklichkeit und Empfindungsvermögen werden getestet und verbessert bei den Anwendungen an den Kneipp-Anlagen, auf dem Barfußpfad, an den Fitnessgeräten und auf dem Atemweg.

Das Thema Gesundheit ist heute wichtiger denn je, ganz gleich ob Jung oder Alt. Hier fördern Sie nicht nur Ihre körperliche Fitness. Hier geht es auch um Ich-Zeit, Zur-Ruhe-Kommen, Gelassenheit, Den-Kopf-frei-kriegen. Einfach mal dem Alltag komplett entfliehen. Das angrenzende Restaurant lädt zum Kaffeetrinken, Mittagessen oder Eis essen ein und verleiht zugleich Spiel-Sets für die Boulebahnen. Im Anschluss oder auch zwischendurch lohnt sich der Gang der Tour 2 des digitalen Stadtplans, auf dem Sie direkt noch allerlei Wissenswertes über Kevelaers Sehenswürdigkeiten erfahren!

8 Stunden in Kevelaer: Tour de Kevelaer

Wandern – Radwandern – Paddeln? Innenstadt, Vitalwanderwege, Radwanderrouten … Wer die Wahl hat, hat die Qual! Die Internetportale Outdooractive und komoot liefern Ihnen tolle Routen rund um Kevelaer und geben wunderbare Freizeit-Tipps. Leih-Fahrräder erhalten Sie gleich bei mehreren Anbietern: Ob Train-Stop, Zweirad Peters oder NiederheinRad, Sie haben die Wahl! Und wie schön, dass Sie Zeit haben, denn die Niers ist nahe und ein kurzes Telefonat mit dem Anbieter reicht aus, um Ihnen am Bootsanleger Wetten oder Winnekendonk-Schravelen Kanus oder Paddelboote zu übergeben.

Zurück geht’s per Rad, das der Bootsverleiher Ihnen nach dem Transport wieder aushändigt. Bestückt mit einem Kevelaerer Lunchpaket geht’s rauf aufs Wasser, der Sonne entgegen!

8 Stunden in Kevelaer: Wie wär´s mal mit Gemütlichkeit?

Schon mal Segway gefahren? Nein, dann wird’s Zeit! Der Anbieter Seggyspaß Sonsbeck macht‘s möglich. Einfach eine geführte Segway-Tour buchen. Der Anbieter trifft Sie am vereinbarten Ort in Kevelaer und nach einer kleinen Einweisung geht’s auch schon los. Den Fahrtwind spüren und ganz bequem und umweltfreundlich die niederrheinische Landschaft genießen. Sehr cool!

Zurück in Kevelaer, müssen die Eindrücke bei einem leckeren Eis oder Cappucchino verarbeitet werden. Gut, dass es in der Innenstadt so einige Cafés und Restaurants gibt. Apropos Innenstadt: diese lockt mit interessanten Geschäften zum Einkaufsbummel. Und wer nun noch Lust auf Kultur hat, dem sei das Niederrheinische Museum mit vielen tollen Sonderausstellungen ans Herz gelegt!

24 Stunden in Kevelaer: Pause von Zuhause

Einfach mal raus und was anderes sehen wollen? Gute Idee! Und mit einer Hotel-Übernachtung kommt doch gleich auch Urlaubs-Feeling auf. Nach der Ankunft im Hotel geht es erst einmal zum Solegarten St. Jakob, der mit seinen vielseitigen Angeboten rund um das Thema Gesundheit lockt. Gradierwerk, Kneipp-Anlagen, Barfußpfad, Atemweg, Fitnessgeräte, Boule-Bahnen – da bleibt kein Wunsch offen. Und gehört nicht ein leckeres Essen im angrenzenden Restaurant auch dazu?

Weiter geht’s direkt ab Solegarten auf dem Wanderweg „Die Schönheiten Kevelaers entdecken“ auf eine gut 7 km lange Wanderung. Das tut gut! Herrlich erholt durch die frische Luft genießen Sie Ihr Abendessen in der Kevelaerer Gastronomie. Am nächsten Tag lässt ein Bummel durch Kevelaers Innenstadt die Herzen der Geschäftebummler höherschlagen. Ein letzter Kaffee und schon geht’s zurück in die Heimat. Bis zum nächsten Mal!

24 Stunden in Kevelaer: Familienprogramme de Luxe

Wer kennt sie nicht, die Bauernhof-Erlebnis-Oase „Irrland“. Ein Paradies für Kinder – und auch Erwachsene! Haben die doch die Wahl, den Kindern einfach nur beim ausgiebigen Spielen zuzuschauen oder sich gar von den Kindern zum Mitspielen verleiten zu lassen. Spielen wird hier zur Chef-Sache! Da vergehen schon mal leicht einige Stunden. Gut, wenn man vorab ein Hotelzimmer oder gleich eine Ferienwohnung gebucht hat. Denn dann ist nach dem gemeinsamen Grillen im „Irrland“ der Rückweg ins Hotel nicht weit und der erschöpfte Nachwuchs sinkt nur noch in die Kissen.

Zeit für die Eltern, den Abend zum Beispiel bei einem Gläschen Wein aus der Kleinen Weinkammer ausklingen zu lassen. Am nächsten Tag geht’s ausgeschlafen und gut gelaunt mit dem Kevelaerer Stadtspiel durch die Innenstadt. Eis essen ist dabei natürlich Pflicht. Und wer nun noch Zeit und Lust verspürt, für den könnte ein Geo-Cache doch ein perfekter Abschluss des Kevelaer-Besuches sein?

48 Stunden in Kevelaer: Typisch Kevelaer

Wunderbar, Sie haben Zeit! Lassen Sie sich entführen in Kevelaers kleine Welt. Vorab die Frage: Darf’s ein wenig Kultur sein? Dann schauen Sie doch einmal in den Städtischen Veranstaltungskalender, Karten können auch telefonisch reserviert werden. Auch für Familien ist sicher das ein oder andere interessante Stück dabei. Vorher oder auch nachher bietet sich sicher ein gemütliches Essen in der Kevelaerer Gastronomie an.

Aber jetzt mal von vorne: nach der Hotelbuchung heißt es nur noch, Tasche gepackt und los. Erkunden Sie die niederrheinische und die niederländische Landschaft per Auto, per Rad oder auch zu Fuß. Ob Arcen, Venlo oder die Maasduinen in den Niederlanden, Schloss Moyland, die Emmericher Rheinpromenade und der St. Viktor-Dom Xanten auf deutscher Seite – hier sind Natur und Kultur im Einklang miteinander. Bei einem Gang durch die Kevelaerer Innenstadt am nächsten Tag lockt den ein oder anderen nach einem Besuch des Niederrheinischen Museum sicherlich eine Verschnaufpause in der Bierbrauerei „Kävelse Lüj“. Oder soll es eher ein leckerer Kaffee nebst Beratung sein? Dann ist der Besuch des Kevelaerer Kaffeehimmels ein Muss. Natürlich geht auch beides.

Sicher ist Ihnen schon die Vielzahl der Kevelaerer Brunnen aufgefallen. Super, denn dazu gibt es eine interessante Führung „Brunnen entdecken“ über die App Actionbound. Da Sie die Tour auf eigene Faust machen, haben Sie viel Zeit. Mit Besuchen des Solegartens St. Jakob und der Kevelaerer Geschäftswelt runden Sie Ihren Besuch ab. Kleiner Tipp: In der Wallfahrtszeit findet täglich um 15.00 Uhr eine kurze Pilgerandacht in der Marienbasilika statt. Nutzen Sie einen Besuch, um gleich auch den Klängen der großen Seifert-Orgel zu lauschen: Ein Genuss!

48 Stunden in Kevelaer: Freizeitvergnügen pur

Sie müssen gar nicht viel vorbereiten! Nach der Buchung von Hotel und Leih-Fahrrädern steigt die Vorfreude auf zwei entspannte Tage in der Wallfahrtsstadt Kevelaer. Am Ankunftstag nehmen Sie die Fahrräder gemäß eigener Vereinbarung in Empfang und schon ist Entschleunigung angesagt. Stellen Sie sich Ihre Routen selbst zusammen über die Internetportale Outdooractive und komoot. Oder besuchen Sie uns einfach vor Ort in der Tourist Information. Hier erhalten Sie Knotenpunktkarten und Routenvorschläge für Ihre Radtour. Alle Touren sind kombinierbar mit einem Besuch eines Bauernhofcafés oder eines Hoflandens. Nutzen Sie einen Stopp zum Einkauf von regionalen Produkten und Köstlichkeiten. Gestärkt setzen Sie Ihre Tour fort. Abends wartet ein Abendessen ganz nach Belieben in der heimischen Gastronomie auf Sie. Darf‘s dann noch ein Absacker sein? Ein Gläschen Wein, ein original Kevelaerer Bier oder auch ein Cocktail?

Ein klein wenig Geschichte darf natürlich nicht fehlen. Mit dem digitalen Stadtplan erkunden Sie am nächsten Tag die Sehenswürdigkeiten Kevelaers und werden dabei auch zum Solegarten St. Jakob geleitet. Atmen Sie tief ein am muschelförmigen Gradierwerk und testen Sie Ihre Fitness an den Geräten und auf dem Atemweg. Im angrenzenden Restaurant können Sie gegen Pfand ein Spiel-Set ausleihen und damit die Boule-Bahnen unsicher machen! Auch am dritten Tag lohnt sich noch eine Erkundung der Umgebung, bevor Sie die Heimreise antreten. Wie wäre es mit einer Partie Minigolf in den Ortschaften Winnekendonk oder Twisteden? Was für ein Spaß!

Verbringen Sie ein paar Stunden in Kevelaer!

Skip to content