Feedback

Bewegung. Sport. Radfahren.

Gut vorbereitet.

Tipps zum Radfahren

Eine Radtour muss gut vorbereitet sein! Hier finden Sie Informationen, Tipps und Anregungen für Ihre Fahrradtour rund um Kevelaer, den Niederrhein und die Niederlande. Pannenhilfen, E-Ladestationen und weitere Tipps warten auf Sie.

Pannenhilfe

platter Fahrradreifen

Da die Wallfahrtsstadt Kevelaer in einer echten Fahrradregion liegt, gibt es gleich mehrere Fahrradhändler mit eigenen Werkstätten vor Ort. Also keine Sorge, falls Sie mal eine Pannenhilfe oder Servicestation unterwegs benötigen.

Die Öffnungszeiten der Anbieter erfahren Sie auf den dazugehörigen Homepages oder Sie greifen kurz zum Telefon.

Fahrradservice Bosch
Tompsche Straße 5
02832 93 05 743
47625 Kevelaer

Zweirad Michalik
Annastraße 37
02832 52 41
47623 Kevelaer

Zweirad Peters
Annastraße 4
02832 78 978
47623 Kevelaer

Praktische Tipps

Das Fahrrad sollte von der Größe her auf den Fahrer angepasst sein. Ein guter Stand zum Beispiel an der Kreuzung ist sehr wichtig.

Für die Radtour sollte ein Fahrradreparaturset nicht fehlen. So kann eine kleine Panne direkt vor Ort repasiert werden. Flickzeug und eine Luftpumpe können in vielen Situationen helfen.

Eine Fahrradtasche ermöglicht es, Getränke und Snacks zu transportieren. Schöne Pausen in der Natur vom Niederrhein laden zum Entspannen und Kraft tanken ein.

Ein Fahrradschloss ist unverzichtbar. Rund um Kevelaer gibt es vieles zu entdecken. Da sollte das Fahrrad sicher geparkt werden können, um eine Pause an den Sehenswürdigkeiten einzulegen.

Ein Fahrradhelm, Handschuhe oder auch eine Brille sind empfehelnswert.

Trinkflasche und essen

E-Bike Ladestationen

Der Kapellenplatz ist das Herzstück und religiöse Zentrum der Wallfahrtsstadt Kevelaer. Menschen aus aller Welt pilgern hierher. Sie suchen Trost, beten und zünden Kerzen an. Andere genießen einfach eine Auszeit vom hektischen Alltag und lassen sich von der besonderen Atmosphäre des Kapellenplatzes verzaubern.

Skip to content